Joggen



Immer wieder hört und liest man, wie gut das Ausdauertraining, Lauftraining und Krafttraining Joggen für den Körper ist. Doch wenige trauen sich an die Sache heran. Vielleicht wagen manche den Versuch, mit dem Joggen anzufangen, um ihren Körper in Schwung zu halten und die Kondition zu steigern. Doch nach einem halben Kilometer versagen, die Beine wollen nicht mehr mitmachen und auch die Lunge steht kurz vor einem Kollaps. Man ist wütend, enttäuscht und verliert völlig die Lust am Joggen. Warum können andere Menschen, dass mit solch einer Leichtigkeit durchziehen? Menschen, die sonntags morgens, wenn noch nicht viel auf der Straße los ist, die ersten Sonnenstrahlen genießen und förmlich im Fluss Ihres Laufes versinken. Man sieht richtig wie Sie sich während des Laufens entspannen und das Ausdauertraining genießen können. Bei diesem Anblick hegt man selbst den Wunsch, sich dem Laufen hinzugeben, nur fehlen einfach die Ausdauer und Elan dafür. Aber das hat einen ganz bestimmten Grund. Sie können von Ihrem Körper keine Höchstleistungen erwarten, wenn Sie die vergangenen Jahre so gut wie keinen Sport gemacht haben und dazu auch noch Kettenraucher sind. Ihr Körper muss langsam darauf vorbereitet werden. Hier die Joggingregeln, wie Sie sich und Ihrem Körper den Wunsch, Jogger oder Joggerin zu werden, erfüllen können:

1. Woche
Sie sollten für die erste Woche 2 Trainingseinheiten planen. Diese sollten immer im Abstand von 3-4 Tagen stattfinden. Zum Beispiel: Mittwoch und Samstag.
Dauer des Laufens: 10-12 Minuten pro Trainingseinheit
Puls: 100 bis 130 Schläge pro Minute

2. Woche
Trainingseinheiten genauso wie in der ersten Woche.
Dauer des Laufens: 12-15 Minuten
Puls: 100-130 Schläge pro Minute

3. Woche
Trainingseinheiten genauso planen wie in Woche 1 und 2.
Dauer des Laufens:
Erster Tag 15 Minuten
Zweiter Tag 12 Minuten laufen, 3 Minuten strammes Gehen, wieder 12 Minuten laufen
Puls:
Beim Laufen nicht über 130 Schläge pro Minute
Beim Gehen nicht unter 100 Schläge pro Minute

4. Woche
Trainingseinheiten genauso planen wie in Woche 1, 2 und 3.
Dauer des Laufens:
Erster Tag 18 Minuten
Zweiter Tag dreimal 10 Minuten, dazwischen immer 3 Minuten strammes Gehen
Puls:
Beim Laufen nicht über 130 Schläge pro Minute
Beim Gehen nicht unter 100 Schläge pro Minute

5. Woche
Trainingseinheiten genauso planen wie in Woche 1, 2, 3 und 4.
Dauer des Laufens:
Erster Tag 20 Minuten
Zweiter Tag zweimal 15 Minuten, zwischendurch 3 Minuten strammes Gehen
Puls:
Beim Laufen nicht über 130 Schläge pro Minute
Beim Gehen nicht unter 100 Schläge pro Minute

6. Woche
Trainingseinheiten genauso planen wie in Woche 1, 2, 3, 4 und 5.
Dauer des Laufens:
Erster Tag 20 Minuten
Zweiter Tag dreimal 12 Minuten, dazwischen je drei Minuten Gehen.
Puls:
Beim Laufen nicht über 130 Schläge pro Minute
Beim Gehen nicht unter 100 Schläge pro Minute

7. Woche
3 Trainingseinheiten jeweils im Abstand von 2 Tagen. Beispiel: Dienstag und Donnerstag.
Dauer des Laufens:
Erster Tag 20 Minuten
Zweiter Tag dreimal 10 Minuten, 3 Minuten Walken dazwischen
Dritter Tag zweimal 15 Minuten, 5 Minuten Walken dazwischen
Puls:
Beim Laufen nicht über 130 Schläge pro Minute
Beim Walken nicht unter 100 Schläge pro Minute

8. Woche
Trainingseinheiten genauso planen wie in Woche 7.
Dauer des Laufens:
Erster Tag 25 Minuten
Zweiter Tag dreimal 12 Minuten, 3 Minuten Walkingpause zwischendurch
Dritter Tag zweimal 15 Minuten, 5 Minuten Walkingpause zwischendurch
Puls:
Beim Laufen nicht über 130 Schläge pro Minute
Beim Walken nicht unter 100 Schläge pro Minute
 










Jogging

Yoga

Fitness Training
 
Impressum    Wellnessfriends    Haftungsausschluss